Bergisches Naturmobil
Bergisches Naturmobil

Themenübersicht Sekundarstufe 1

Folgende Themen stehen zur Verfügung:

 

Ökosystem Wald:

 

Wie funktioniert das Ökosystem Wald? Welche Baumarten prägen das Bergische Land? Um welchen Typ Wald handelt es sich und wozu braucht der Mensch den Wald überhaupt?

 

Klassen 5-6

Klassen 7-9

  • Stockwerkmodell des Waldes
  • Bestimmung von heimischen Bäumen
  • Nahrungsnetze
  • Produzenten, Konsumenten, Destruenten
  • Unterschied Nadelwald/Laubwald
  • Faktoren der Artenvielfalt
  • Menschen als Nutzer, Gestalter und Teil des Ökosystems  
  • Waldfunktionen
  • dichotomer Bestimmungsschlüssel und Anwendung auf Baumarten
  • Totholz als Biotop (Kartierung, Vermessung, Bewertung)
  • Untersuchung der Totholzfauna (Stereolupen)
  • ökonomische Aspekte (Wirtschaftswald, Holzpreis)

 

 

Fließgewässer- Lebensader des Bergischen Landes

 

Wie steht es um die Wasserqualität eines für die Region typischen Fließgewässers? Welche Tiere leben dort und wie erkennt man einen naturnahen Bach?

 

Klassen 5-6

Klassen 7-9

  • vereinfachte Untersuchung und Bewertung eines Fließgewässers mit Hilfe von Gewässertieren und Strukturparametern
  • Beschreibung der  Anpassung der untersuchten Tiere an das Leben im Wasser durch eigene Beobachtung (Sterolupen)
  • Untersuchung und Bewertung der Wasserqualität (chemisch, biologisch) und Struktur eines Fließgewässers in Anlehnung an professionelle Kartierungs- und Analysemethoden
  • Festigung und Erweiterung der Kenntnis der Artgruppen des Saprobien-Index und des ökologischen Nischenbegriffs

 

 

Wiese und Weide - Lebensraum oder Produktionsfläche?

 

Wie unterscheiden sich Wiese und Weide? Welchen Einfluss hat die Landwirtschaft im Bergischen Land auf die Artenvielfalt? Wer kann in einem Lebensraum überleben, der regelmäßig gemäht oder von Weidetieren abgefressen wird?

 

Klassen 5-6

Klassen 7-9

  • Kennenlernen typischer Grünlandpflanzen
  • Abhängigkeit von Nutzung und Artenvielfalt
  • Erkennen und unterscheiden von Wirbellosen-Großgruppen
  • Beobachtung und Auswertung des     Verhaltens und der Anpassungen gefundener Tiere
  • Strukturierung des Lebensraums Wiese (Stockwerke)

 

  • strukturelle Kartierung (Skizze) einer untersuchten Grünlandfläche
  • Bestimmung der Artenvielfalt (Minimumareal)
  • Grünland-Bewertung auf Grund fachlicher Kriterien
  • Zeigerfunktion von Pflanzen (abiotische Faktoren)

 

 

Boden - Grundlage des Lebens

 

Was ist Boden und wie entsteht er? Welche Lebewesen bewohnen diesen Lebensraum unter unseren Füßen und wie haben sie sich an die besonderen Lebensbedingungen angepasst? Welche Bedeutung haben die Bodenorganismen für den Stoffkreislauf?

 

Klassen 5-6

Klassen 7-9

  • Entstehung und Aufbau sowie Funktion und Wert des Bodens
  • Bestimmung der Bodenbeschaffenheit durch einfache Experimente
  • Suchen und Bestimmen von Bodentieren
  • Anpassungen an den Lebensraum bzw. unterschiedliche abiotische Faktoren
  • Abbauprozesse im Boden, Humusentstehung, Stoffkreisläufe
  • Untersuchung des Bodens mit wissenschaftlichen Standardmethoden (Bodenbohrer, Bodenthermometer etc.)
  • Suchen und Bestimmen von Bodentieren und Einordnung in das Nahrungsnetz
  • Erweiterung der Artenkenntnis
  • Auszählung von Bodenproben zur Veranschaulichung von Artenvielfalt und Individuendichte

 

 

 

in Kooperation mit

Die Anschaffung des Bergischen Naturmobils im Rheinisch-Bergischen Kreis wurde gefördert durch

Durchführung:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bergisches Naturmobil Rhein-Berg